© 2020 by TSV Oberbrüden 1929 e.V.

Vorstellung - Herren I

Nachdem es nach einer nervenaufreibenden Saison endlich zum Aufstieg in die Verbandsklasse gereicht hat, weht den TSV-Mannen nun ein rauerer Wind um die Nase. Allerdings zeigt sich die erste Mannschaft, die durch Sahin Yildiz verstärkte wurde, zumindest zuhause bisher voll verbandsklassentauglich. Sollte auswärts auch noch der ein oder andere Zähler hinzukommen, müsste der Klassenerhalt eigentlich zu schaffen sein.

Von Links: Sahin Yildiz, Daniel Quiram (Mannschaftsführer), Heiko Tomaschek, Christoph Krenzlin, Marcus Kocher und Simone Tomaschek. Des Weiteren gehört Szabolcs Maroffsy zu Mannschaft.

Aufstellung 2019/20

  1. Daniel Quiram: Nicht nur, dass er unserem Nachwuchs den richtigen Umgang mit dem Schläger beibringt. Auch als zuverlässige Nummer eins und Mannschaftsführer ist der junge Vater einer der tragenden Säulen der Mannschaft. Sein RH-Block dürfte nur von einem aus dem Verein getoppt werden.
     

  2. Christoph Krenzlin: Mit seiner spektakulären Spielweise aus der Halbdistanz begeistert er regelmäßig die Zuschauer in der Turnhalle Oberbrüden. Wenn jetzt auch noch das notwendige Quäntchen Glück dazukommt, könnte er wie im Aufstiegsjahr wieder zu einem Höhenflug ansetzen – und zwar nicht nur mit dem Gleitschirm.
     

  3. Heiko Tomaschek: Kaum zu glauben, inzwischen aber der Senior des Teams – was weniger gegen Heiko als viel mehr für die Mannschaft spricht. Meist cool in schwierigen Situationen – wenn er nicht gerade Aufschlag hat.
     

  4. Sahin Yildiz: Neuzugang aus Birkmannsweiler. Hat sich glänzend ins Team eingefunden, vor allem auch im Doppel mit Dani. Überrascht dadurch, dass er manchmal mit dem Fahrrad ins Training kommt.
     

  5. Marcus Kocher: Shooting-Star der Vorrunde. Nach einem durchwachsenen ersten Jahr in Oberbrüden, mauserte er sich in der Hinrunde zum fleißigen Punktesammler in Einzel und Doppel. Für seine Vorhand braucht er eigentlich einen Waffenschein…
     

  6. Simone Tomaschek: Letztes Jahr hatte mancher Kontrahent noch insgeheim darüber gelächelt, in einer so hohen Spielklasse gegen eine Frau antreten zu dürfen – um Simone dann anschließend zum Sieg gratulieren zu müssen. Unterschätzt wird sie inzwischen garantiert von niemand mehr.
     

  7. Szabolcs Marosffy: Ungarischer Altinternationaler und Edelreservist. Hat uns in der Vergangenheit oft in Notsituationen geholfen. Kam in der Hinrunde aber nicht zum Einsatz, weil die Mannschaft erfreulicherweise immer komplett war. Wird aber bestimmt in der Rückrunde mal mit von der Partie sein. Und danach gibt’s was Hochprozentiges aus Budapest...

lorch _v4.jpg
Volksbank Backnang.JPG
ME_Claim_HK65-schwarz B_260px.jpg
Beller.JPG
harro_hoefliger_logo.png